Beim Töpfern immer auf Luftblasen achten

Luftblasen erkennen
Luftblasen erkennen

Luftblasen im Ton platzen beim Brennen. Es lässt sich nie ganz vermeiden, dass Luftblasen während der Verarbeitung von Ton entstehen. Auch die Profis arbeiten ab und an unabsichtlich Luft in ihre Kunstwerke ein, die beim Brennvorgang die Keramik platzen lassen. Achtet also immer auf Unebenheiten wie auf dem Bild zu sehen sind.

 

Bevor ein neues Keramik-Kunstwerk entsteht, sollte der Ton richtig vorbereitet, also geschlagen und geknetet werden. So lassen sich Lufteinschlüsse am besten vermeiden.

 

 

 

Luftblasen entfernen
Luftblasen entfernen

Sollten sich trotz der sorgfältigen Vorarbeit einmal Luftblasen im Ton einschließen, lassen die sich mit einem einfachen Messer oder einer Nadel leicht entfernen. Einfach die Blase mit der Messerspitze oder der Nadel anstechen oder anritzen, damit die Luft entweichen kann.

 

Mit etwas Übung entwickelt ihr schnell ein Auge für die problematischen Stellen. Hier gilt Gefahr erkannt, Gefahr gebannt.

 

Hier gibt es weitere Informationen:

 

Mehr Töpfertipps...

Töpfern lernen...

 

Für Fragen zum Töpfern nutzt ihr bitte die Kommentarfunktion. Ich beantworte gerne alle Fragen.

 

Eure

Stefanie Ernst-Fleury

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Claudia (Montag, 04 Mai 2015 19:57)

    HAllo,
    ich möchte mit meinen Schülern eine Büste aus Ton formen und Zeitungspapier innen als Körper umhüllen lassen, damit der Ton nicht zusammensinkt.
    Lässt man das Papier beim Brennen dann drinnen oder muss das vorher entfernt werden? Aber fällt dann nicht alles zusammen?

    VG,

    Claudia