Blog Interview mit Catleen von handmadebyCK


Keramik Duftlampe

Keramik Kräutertopf

Gartendeko

Auf meinem Blog für kreative Köpfe gibt es ein sehr interessantes Blog Interview mit Catleen von handmadebyck. Sie erzählt uns über ihre kreative Arbeit und verrät uns, auf was sie bei der Vermarktung ihrer Handmade Produkte achtet. Aber lest selbst....

 

Erzähle uns etwas über Dich und Deine Arbeit.

Wie bist Du dazu gekommen?

Das ist eine sehr gute Frage, denn dafür muss ich selber mal tief in mich gehen. Meine Oma war Schneiderin und erst kürzlich sprachen wir darüber, das sie mir früher gerne das Nähen hätte bei bringen wollen, aber ich wollte unter keinen Umständen. Für mich heute ziemlich unverständlich??? Doch mit 14 Jahren kaufte ich mir trotzdem von meinem Konfirmationsgeld die erste eigene Nähmaschine und werkelte einfach drauf los. So richtig wirklich ist dabei eigentlich auch nichts entstanden. Vielleicht ein Täschchen oder Kissen, aber die Begeisterung hielt sich enorm in Grenzen für dieses Handwerk.

 

Trotzdem begleitete mich meine erste Nähmaschine die nächsten Jahrzehnte und selbst Umzüge ins Ausland, wo ich längere Zeit lebte, überstand sie und war immer an meiner Seite. Für mich heute unerklärlich, denn ich nähte überhaupt nicht.  Erst vor ca. 6 Jahren entdeckte ich die ursprüngliche Bestimmung meiner Nähmaschine wieder und in mir entwickelte sich die Leidenschaft zum Nähen. Zeitgleich lernte ich Strick- und Häkelnadeln kennen, verliebt mich auch in diese und war begeistert, was man damit alles zaubern kann. Bisher nahm ich nur an zwei Nähkursen teil, ansonsten eignete ich mir zum größten Teil alles selber an.

 

Ja genau...genau so bin ich zu meiner heutigen "Arbeit" gekommen!

 

Gibt es ein besonderes Projekt an dem Du gerade arbeitest?

Ja...das gibt es wirklich! Ganz mutig hatte ich mich zu einem Trachtenmieder - Nähkurs angemeldet und bin nun auch ganz fleißig dabei, mich mit Biesen & Co anzufreunden. Kleidung nähen war bisher überhaupt nicht meins, doch so langsam finde ich auch daran Gefallen. Aber ein maßgeschneidertes Trachtenmieder ist schon eine ziemliche Herausforderung für mich und ohne diese professionelle Anleitung würde ich ziemlich "alt" aussehen. Deswegen ist es schon etwas ganz Besonderes für mich und ich kann es kaum erwarten das Mieder endlich tragen zu können.

Du hast eine eigene Webseite und eine Fanseite? Wo finden Dich unsere Leser sonst noch?

Was heißt eigene Webseite... vor nicht ganz einem Jahr habe ich mit dem Bloggen angefangen und stelle auch dort natürlich meine Handarbeiten vor, unter http://handmadebyck.blogspot.de/ .Aber es ist eigentlich ein rein privater Blog, auf dem ich mich so authentisch wie nur möglich bewege.

 

Ich schreibe dort nur Dinge, die mich bewegen und die ich einfach mal los werden möchte. Es gibt dort einen winzigen Einblick in mein kleines Zuhause, es kommen auch Natur und Tiere vor. Ab und zu lasse ich auch meine tiefsten Gedanken an die Öffentlichkeit mit dem Ziel, eventuell andere Menschen mit meiner Freude und Begeisterung vom alltäglichen Leben anstecken zu können. 

 

Ansonsten bin ich noch bei Facebook unterwegs, mit einem privaten Profil  https://www.facebook.com/ckuenkel und natürlich der Fanseite von handmadebyck https://www.facebook.com/pages/Handmadebyck/1474179079466188?ref_type=bookmark  , auf welcher ich meine Produkte vorstelle.

 

Die Produkte, die zum Verkauf stehen, kann man hauptsächlich über DaWanda unter http://de.dawanda.com/shop/handmadebyCK beziehen.

 

Eventuell werde ich mich noch irgendwann mit Pinterest oder Instagram anfreuden müssen, aber ich sehe derzeit das MUSS dabei noch nicht.


Gartenkeramik

Du bewirbst Deine kreativen Produkte und Leistungen im Internet - warum? 

Warum nicht ;-)

Das Internet bietet einem doch so viele Möglichkeiten und diese möchte ich einfach nutzen. Für mich ist es sehr „bequem“ meine Produkte ins Internet zustellen, ich kann weiterhin von Zuhause arbeiten, aber meine Produkte könnte man weltweit sehen. Ist doch fantastisch! 

by hamdmadeck
by hamdmadeck

Ist die Vermarktung Deiner kreativen Arbeiten über das Internet ein wichtiges Thema für Dich und warum? 

Es ist im Laufe der Zeit ein immer wichtigeres Thema geworden. Früher bin ich auch sehr viel auf Märkten unterwegs gewesen und habe dort meine Produkte vorgestellt. Als ich aber „fast über Nacht“  vor 4 Jahren zweifache Stiefmutter (Kinder damals 8 und 13 Jahre) wurde, musste ich mich etwas anders orientieren, da mir anfangs schlichtweg die Zeit dazu fehlte. Somit kam ich damals zu meinem ersten DaWandashop, den ich aber bald wieder einstellen musste.

 

Die ersten Monate nach meiner „Spontangeburt“ war ich nämlich leicht überfordert und musste mich ans Mutterdasein auch erstmal gewöhnen. Heutzutage hat sich alles eingespielt und ich kann wieder voll durchstarten. Trotzdem bin ich beim Vermarkten meiner Produkte durch das Internet geblieben. 

Worauf achtest Du besonders bei der Vermarktung über das Internet? 

Oh…da gibt es einige Punkte.

 

Sehr wichtig sind mir realistische Bilder. Ich bin selber nicht unbedingt der Fotofreak und bin meistens sehr unzufrieden mit meinen Bildern. Aber das mein Produkt so getreu wie nur möglich rüber kommt ist mir sehr wichtig. Bei „Verkaufsbildern“ arbeite ich nur sehr wenig mit einem Bildbearbeitungsprogramm, ich verändere höchstens nur die Helligkeit und Kontrast, sowie den Rand des Bildes.

 

Noch sehr wichtig ist mir das Rückgaberecht. Meine Kunden sollen wirklich absolut zufrieden mit dem Produkt sein und sich erfreuen, wenn sie es in den Händen halten. Da ich selber lieber ein „Anfasstyp“ bin und Produkte, die ich kaufe auch lieber mit meinen Augen in natura begutachten möchte, räume ich dieses Recht auch jedem meiner Kunden ein. Heutzutage ist es ja eh Pflicht…aber ich finde das auch vollkommen richtig so.

 

Vollkommen wichtig sind mir auch realistische Preise für die Produkte. Meine Arbeit ist mein Hobby…und mein Hobby ist auch meine Arbeit, aber ich muss nicht davon meinen Lebensunterhalt bestreiten. Genauso wenig muss ich meine Produkte „herschenken“. Schließlich hat man ja auch einen gewissen Wareneinsatz.

 

Die Arbeitszeit ist bei mir schon zweitrangig, trotzdem möchte ich natürlich auch nicht für „Nichts“ arbeiten. Zu meinen Preisen hole ich mir auch ständig ein Feedback ein.  Was mich nämlich ziemlich ärgert sind Verkäufer, die absolut zu billig ihre Waren anbieten und man schon auf den ersten Blick erkennt, das dort noch nicht mal das Material bezahlt werden könnte.

Vielen Dank liebe Catleen für das ausführliche Interview. Du hast uns einen sehr tiefen Einblick in Deine kreative Welt erlaubt. 

 

Wie fandet Ihr das Interview liebe Leser? Schreibt uns einen Kommentar mit Euren Gedanken. Catleen und ich würden uns sehr freuen. Wer auch gerne ein Interview auf meinen Blog möchte kann auch gerne einen Kommentar hinterlassen.

 

Eure

Stefanie Ernst-Fleury

Kreativwerkstatt-Fleury

Steffi Ernst Fleury von der Kreativwerkstatt-Fleury

Willkommen auf meinem Blog. Mein Name ist Stefanie Ernst-Fleury. Ich bin Mutter von 3 wundervollen Kindern und Inhaberin der Kreativwerkstatt-Fleury. Auf diesem Blog schreibe ich mit grosser Begeisterung über die Natur, den Garten und das Töpfern. Viel Spass beim Lesen.

Blockwolke

Fotoalbum

Fotoalbum

Folge mir auf

Follow on Bloglovin

Meist gelesen

Kindergeburtstag Rems Murr
Kindergeburtstag Schorndorf

Julian feiert seinen Kindergeburtstag kreativ

Am 17.01. feierten wir Julians Geburtstag in meiner Töpferei in Schorndorf. Insgesamt 7 Kinder einschließlich des Geburtstagskindes wollten einen kreativen Nachmittag in Schorndorf verbringen.. weiterlesen

Kräutergarten
Kräutergarten

Kräuter im Garten: Brennessel

Zu den ältesten Heilkräutern der Welt gehört die Brennnessel und dennoch werden sie oft aus dem Garten verbannt. Dabei besitzen diese Kräuter... weiterlesen

Einladung in den Garten
Einladung in den Garten

Einladung in den Garten

Das schöne Wetter ist eine Einladung in den Garten. Sobald die ersten Sonnenstrahlen... weiterlesen

Keramik Shop

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Gabriele (Mittwoch, 06 August 2014 07:51)

    ...ein tolles Interview, sehr schöne Bilder...... hat mich sehr dazu angeregt, gleich mal in den DaWanda-Shop zu gehen! Auf ein solches Interview hätte ich durchaus auch Lust, doch erst einmal hat meine Teilnahme beim Wollfestival Vorrang.
    Ich freue mich auf die nächsten Interviews!!

    LG Gabriele

  • #2

    Caty (Donnerstag, 07 August 2014 12:24)

    Liebe Steffi,
    lieben Dank nochmals für das Interview. Es hat mir großen Spass gemacht und die Fragen haben mich wirklich mal näher zum Nachdenken angeregt. Viel Erfolg wünsche ich dir noch mit deiner Blogserie.
    Liebe Grüße Caty