Ätherische Öle helfen gegen Allergien

Ätherische Öle gegen Allergie
Ätherische Öle gegen Allergie

Die Erkenntnisse über die geheimnisvollen Zusammenhänge von Mensch und Natur und der daraus resultierenden Heilkräfte erschienen noch bis zu Beginn des 19. Jahrhunderts als spektakulär, zumal es eine wissenschaftliche Ausbildung in unserem Sinne damals nicht gab. Heute weiß man, dass die Heilpflanzen der Natur „Vielstoffgemische“ sind und in der Gesamtheit ihrer Haupt- und Nebenwirkstoffe wirken. Mittlerweile hat die Pharmakologie viele dieser Stoffe entschlüsselt und ihre Effektivität mit naturwissenschaftlichen Methoden bewiesen.

Flower-Power gegen Allergie


Wer sich ein bisschen mit Naturheilkunde auskennt, weiß, dass Pflanzen wie Eukalyptus, Lavendel, Melisse oder Thymian höchst effektive gesundheitliche Wirkungen haben können, denn sie werden gegen schwere Infekte, Entzündungen und andere Krankheiten erfolgreich eingesetzt. Sie zählen zu den Heilpflanzen mit entzündungswidrigen, Viren und Bakterien bekämpfenden Kräften.

 

Unter zahlreichen essbaren, heilkräftigen Blüten und besonders unter ihren ätherischen Ölen sind „natürliche Antibiotika“ zu finden, welche in ihrer richtigen Konzentration durch den Körper transportiert und verteilt werden und dort örtlich gleichzeitig auf das gesamte System wirken. Schon kurz nach dem Einatmen kann man sie in den Lungen und Bronchien und in Ausscheidungen wie Schweiß oder im Speichel finden.

Ätherische Öle gegen Allergie
Ätherische Öle gegen Allergie

Ätherische Öle sind eine enorme Konzentration hochwirksamer heilender Substanzen und so gilt die Aromatherapie als eine besonders intensive Variante der Pflanzenheilkunde im Kampf gegen die Allergie.

Dennoch birgt jede Selbstmedikation gewisse Risiken. Werden ätherische Öle willkürlich und in hohem Übermaß angewendet, so kann es vorkommen, dass sie stechen, brennen oder gar unerwünschte allergische Reaktionen hervorrufen.


Zudem hält die Aromatherapie für die zunehmende Anzahl der Zivilisationskrankheiten keine Wundermittel bereit, welche nach einmaliger Anwendung den Betroffenen symptomfrei machen. Dennoch schafft sie bei richtiger und regelmäßiger Anwendung entsprechende Linderung, wobei sie immer mehrschichtig und am Individuum orientiert ist.


Eine bewusste und kontrollierte Anwendung ist erfolgreich in etwa

- 95 Prozent der Infektionen

- 75 Prozent der psychischen und hormonellen Störungen

- 50 Prozent der äußerlichen Entzündungen, Hauterkrankungen und Allergien



Die natürliche Heilkraft der Pflanzen - gut dosiert


Schleimlösende und bakterizide Bestandteile finden wir überwiegend in


Eukalyptus, Rosmarin, Thymian, Lavendel, Oregano, Zedern, Zypresse, Pinie, Bergamotte, und deutscher Kamille. Wobei hier die die Konzentration und Mischung der Öle eine entsprechende Wirkung hervorruft.


Heuschnupfen:

- Myrte 5,0 ml

- Kriechender Ysop 1,5 ml

- Deutsche Kamille 3 Tropfen

Diese Mischung reicht für etwa 100 Anwendungen und kann unter Zugabe von Hydrosolen, wie 80 ml Myrtenwasser und 20 ml Zistrosenwasser, als Spray oder Augenbad verwendet werden.

Oder:

- 50 ml Wodka

- 20 Tropfen Zypressenöl

- 10 Tropfen Zedernholzöl

- 2 Tropfen Melissenöl


Bakterielle Dermatitis:

- Thymian 4 ml

- Teebaumöl 4 ml

- Eukalyptus 4 ml

- Trägergel 60 ml

Ausreichend für drei bis vier äußerliche Anwendungen auf die befallenen Hautpartien pro Tag.


Trockene Ekzeme:

Lavendel 1,0 ml

Palmarosa 1,0 ml

Callophylum 10,0 ml

Hagebuttenkernöl 30,0 ml


Für drei bis vier äußerliche Anwendungen pro Tag auf den betroffenen Hautstellen.


Zusätzliche Empfehlung:

Antiasthmatisch, antiallergisch und entzündungshemmend wirken die Hauptbestandteile Limone und Azulen der Marokkanischen Kamille, dessen Wirkungsfeld am effektivsten in Form von Ölen angewendet, nahezu unverzichtbar ist, um allergische Reaktionen zu lindern.

Einige Tropfen des Öls (5 ml) gibt man folgender Mischung bei:

- Zypresse 5,0 ml

- Haselnuss 5,0 ml

- Trägergel 50,0 ml


Ein guter Rat am Ende: Bitte ziehen Sie bei Erkrankungen immer einen Arzt oder eine fachkundige Beratung hinzu. 

 

Eure Steffi von

Keramik-Fleury



Hat Dir der Beitrag gefallen - werde Fan

Steffi Ernst Fleury von der Kreativwerkstatt-Fleury

Willkommen auf meinem Blog. Mein Name ist Stefanie Ernst-Fleury. Ich bin Mutter von 3 wundervollen Kindern und Inhaberin der Kreativwerkstatt-Fleury. Auf diesem Blog schreibe ich mit grosser Begeisterung über die Natur, den Garten und das Töpfern. Viel Spass beim Lesen.

Blogwolke


Folge mir auf


Follow on Bloglovin

Meist gelesen


Dawanda Farbaktion NovemberRemember
Dawanda Farbaktion NovemberRemember

NovemberRemember - Dawanda Farbaktion 

weiterlesen


Kräutergarten Gänseblümchen und Löwenzahn
Kräuter im Garten

Kräuter im Garten: Gänseblümchen und Löwenzahn

weiterlesen 


Aromatherapie
Aromatherapie

Aromatherapie

weiterlesen


Neuheiten


Kühlschrankmagnete
Duftlampe
Spardose

Töpferkurse für Erwachsene


Keramik Weihnachtliche Dekoration
Weihnachtliche Dekoration

Keramik dekoriert zu jeder Jahreszeit

weiterlesen

Freiberger Töpfermarkt
Freiberger Töpfermarkt

Freibertöpfermarkt und ich bin dabei

weiterlesen

Töpferkurs Schordndorf
Töpferkurs Schordndorf

Töpferkurse in Schorndorf

weiterlesen


Kommentar schreiben

Kommentare: 0