Nützliche Insekten im Garten: Die Biene

Bienen im Garten
Nützliche Insekten im Garten: Die Biene

Sie sind um ein vielfaches älter als die Menschen und es gibt sie bereits seit 50 Millionen Jahren: Unsere Bienen! Die lange Existenz verdankt das Bienenvolk ihrer exzellenten Anpassungsfähigkeit an die Natur, wobei sie als Insekten nicht nur mit einem ausgeprägten Kommunikationstalent überzeugen, sondern auch als hervorragende Beziehungskünstler agieren. 


Ob im kalten Norden, in der Wüste oder in tropischen Gebieten, die Biene ist überall zu Hause und zählt zweifellos zu den bedeutendsten Bestäuberorganismen zahlreicher Wild-und Kulturpflanzen, welche einen unschätzbaren Beitrag zur Entwicklung von Blüte und Frucht leisten. Weltweit haben sie sich mit etwa 100.000 verschiedenen Arten auf unterschiedlichste Lebensräume spezialisiert. In Deutschland tummeln sich etwa 500 Bienenarten, wobei die staaten-bildende Honigbiene oder die pelzige Hummel zu den wohl bekanntesten Vertretern zählen. 

 

Eine große Familie mit System

Sage und schreibe sieben Bienenfamilien bevölkern die europäischen Gefilde. Davon gehören sechs Familien zur Gattung Solitär- oder Einsiedlerbienen und nur eine Familie zu den echten Bienen wie Honigbiene, Hummel und Kuckuckshummel. Das lässt darauf schließen, dass Besuche von Honigbienen im Garten eher gering ausfallen. Vielmehr sind es die Wildbienen, welche sich zahlreich als Sonnenanbeter und Blumenkinder in unseren heimischen Gärten niederlassen. In der Tat bilden die Wildbienen die artenreicheste Insektenordnung in Deutschland und machen sich als weitverbreitete Bestäuber unentbehrlich.

 

Anders als die Honigbienen, welche einen Staat bilden und in erster Linie für die Honigproduktion sorgen, sind die Wildbienen Einzelgänger und auf entsprechende Nistplätze angewiesen. Um sich zu vermehren und zu überleben, benötigen sie vielfältige Kleinstrukturen wie Naturgärten, Steilwände, Brachen, Heckensäume oder blütenreiche Feldraine. Trocken und warm sollte es sein.

Die Biene möchte ihrer Aufgabe gerecht werden- wir sollten ihr dabei helfen


In der Regel sorgt die Natur für entsprechende Lebensräume und die Insekten könnten sich selbst überlassen bleiben. Aber leider schaut die Realität anders aus: Aufgeräumte Kulturlandschaften, Einsatz von Pestiziden und die eintönige Nutzung von Gärten sind maßgeblich daran beteiligt, dass viele Wildbienenarten immer seltener werden.


Es kann also nicht schaden, sich ein wenig mit der Lebensweise von Wildbienen vertraut zu machen, um die Hautflügler besser kennenzulernen und sie in ihrem Treiben zu unterstützen.


Sie erfüllen drei wertvolle Funktionen: 

1.) Das Bestäuben von Blütenpflanzen als wichtigste Aufgabe 

2.) Sie helfen in ihrer Eigenschaft als Insektenfresser bei der Regulierung von Schadinsekten. 

3.) Sie sind selbst Teil der Nahrungskette und dienen anderen Tieren als Nahrungsgrundlage.



- Als Vollinsekten ernähren sie sich ausnahmslos von den Produkten der Blüte. Dabei deckt der zuckerhaltige Nektar den eigenen Energiebedarf und der Blütenstaub dient als Nahrung für die Larven. Ganz nebenbei bestäuben sie bei ihrer Nahrungssuche die Blütenpflanzen und fördern so die Samen- und Fruchtbildung.


- Erst eine große Vielfalt von Bienen ermöglicht die optimale Bestäubung: Die verschiedenen Bienenarten sammeln ihren Nektar auf unterschiedliche Weise, und das ist auch gut so. Dort wo vielleicht der Beinsammler nicht hin gelangt, übernimmt der Bauchsammler, und der wiederum erfährt Unterstützung von den Hosen-, Sand-, oder Furchenbienen. Manche Insekten sind auf bestimmte Pflanzen spezialisiert, auch in Abhängigkeit von ihrer Rüsselgröße. Pelzbienen oder Rüsselsammler zählen zu den langrüsseligen Arten und erreichen den Nektar auch am Grund von tiefen Kelchblüten. Arten mit einem kurzen Rüssel suchen sich hingegen Blüten mit leicht aufnahmebereiten Nektar.


- Jede zweite Art bevorzugt Nester im Boden, an trockenen und sonnenverwöhnten Stellen. Andere errichten freistehende Nester aus Baumharz und Mörtel oder nutzen vorgefundene Hohlräume. Das bedeutet nicht zuletzt: Eine gute Biodiversität lässt sich nur durch ein entsprechend hohes Requisitenangebot erreichen. Das wiederum erhöht das Angebot an Nahrungs- und Niststrukturen, die letztendlich zu einer vielfältigen Bienenfauna führen.

Leisten Sie ihren eigenen Beitrag, ob in einem kleinen Garten oder auf dem Balkon:

 

  • Balkonkästen oder Kübel mit attraktiven Wildblumen bepflanzen.
  • Vom Frühjahr bis zum Sommer für eine reiche Blütenpracht sorgen.
  • Ausdauernde und mehrjährige Stauden garantieren ein dauerhaftes Nahrungsangebot.
  • Künstliche Nisthilfen sind hilfreiche Ersatzquartiere: Es gibt sie in verschiedenen Ausführungen, vom einfachen Schilfbündel bis hin zum Insektenhotel. 

 

Wildbienen sind überaus friedliebende Insekten und ziehen ihren Stachel nur, wenn sie sich bedroht fühlen. So wirken sie meist ausgeglichen, denn sie sind ohnehin mit dem Sammeln von Nektar beschäftigt. Wir sollten sie in ihren Aufgaben unterstützen, denn ohne ihr Dasein wäre die Welt um einiges farbloser und das Fortbestehen unserer Pflanzenwelt bedroht.


Herzlich Willkommen auf meinem Blog. Mein Name ist Stefanie Ernst-Fleury. Als Mutter von 3 Kindern und Inhaberin der Keramik-Fleury bleibt zugegeben nicht viel Zeit. Aber diese Zeit verbringe ich gerne in der Natur und in meinem Garten. Die Natur und mein Garten sind der Quell meiner Inspiration. Es gibt so viele lebendige Details, die zu entdecken gilt.   


Hat Dir der Beitrag gefallen - werde Fan

Steffi Ernst Fleury von der Kreativwerkstatt-Fleury

Willkommen auf meinem Blog. Mein Name ist Stefanie Ernst-Fleury. Ich bin Mutter von 3 wundervollen Kindern und Inhaberin der Kreativwerkstatt-Fleury. Auf diesem Blog schreibe ich mit grosser Begeisterung über die Natur, den Garten und das Töpfern. Viel Spass beim Lesen.

Blogwolke


Folge mir auf


Follow on Bloglovin

Meist gelesen


Töpferkurs Schordndorf
Töpferkurs Schordndorf

Töpferkurse in Schorndorf

weiterlesen


Keramik Kräuterschale
Kräuter für die Küche

Kräuter für die Küche

weiterleiten


Keramik Weihnachtliche Dekoration
Weihnachtliche Dekoration

Keramik dekoriert zu jeder Jahreszeit

weiterlesen


Neuheiten


Kühlschrankmagnete
Duftlampe
Spardose

Töpferkurse für Erwachsene

Keramikgeschirr
Keramikdose

Neue Wohnideen - Open Air! 

weiterlesen

Keramik auf Kunsthandwerkermarkt
Keramik on Tour Kreativität trifft Genuss 2015

Keramik on Tour - Kreativität trifft Genuss

weiterlesen

Wichtelturm aus Keramik
Wichtelwelt

Die Entstehung eines unglaublichen Bauwerks

weiterlesen


Kommentar schreiben

Kommentare: 0